Sonntag mittag

Advertisements

Zurück zur Normalperspektive

Vielleicht ist es mit dem Fotografieren so wie mit dem Leben.

Manchmal gehen wir sehr nah an die Dinge heran und entdecken ganz neue Perspektiven. Oder wir vergraben, verbeißen uns in Diskussionen – öffentliche über die Bundeshymne oder gleichgeschlechtliche Elternschaft zum Beispiel oder private über – nun: Privates.

Dann setzen wir wieder den Weitwinkel auf und suchen ungewöhnliche Bilder, wo sich die von unserer Auge fest gefügten Linien ein bisschen verziehen, auflösen.

Da tut es gut, wieder einmal auf die normale Brennweite zurückzugehen. So sind diese Bilder entstanden: normaler Spaziergang, wechselndes Licht, normale Brennweite.