Das Kreuz und die Säkularisten

Eigentlich müsste es bekennenden Christen (zu denen ich mich bekanntlich zähle) ja gleichgültig sein, ob das Kreuz in Klassenzimmern hängt.
Wichtig ist, ob der Glaube in den Herzen ist.
Haben wir Angst, dass er durch das Abhängen noch mehr von den Säkularisten (vergleichbar den Islamisten) zurück gedrängt wird? 
Das wird vielleicht so sein und natürlich tut es weh, wenn man demontiert wird (auch mir, versteht mich nicht falsch). Aber vielleicht braucht es genau das, dass wir nichts mehr zu verteidigen haben, damit wir neu aktiv werden können, müssen.
Vielleicht wird es dann freier, wenn Säkularisten nicht immer die alte Mär von der Kreuzfahrer-Schuld-Schmerzkirche trommeln müssen, weil sie das Kreuz endlich weg haben wollen.
Verkündigung statt Kulturkampf tut Not.
Fürchtet euch nicht!

Advertisements

One Response to Das Kreuz und die Säkularisten

  1. Ja, da hast du schon irgendwie recht. Im Prinzip wäre es wichtiger, für den Glauben aufzustehen, als um irgendwelche Symbole zu kämpfen. Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: