Passiert nicht oft, aber dann!

Hartl ungezähmt hochIch empfehle eher selten ein Buch, bevor ich es fertig gelesen habe. Dieses schon.
 
Der Gründer des Gebetshauses Augsburg, der 36-jährige mehrfache Vater Johannes Hartl, schreibt über die Selfie-Kirche, das Evangelium des Nettseins, Herzens-Götzen und die reale Heiligkeit Gottes – eben „Gott ungezähmt“, der wie das Meer ist, an das man irgendwann einmal stößt, egal in welche Richtung man geht.
 
So klar, so drängend, so poetisch, so berührend und so fordernd, dass es über das Wohltun und Wehtun hinaus geht.
Mehr über Hartl selber und seine Arbeit gibt es HIER
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: